DDR-Rezepte-Logo

 
 
 

Soljanka mit Letscho

 5 (1)

von , , Küche: DDR, Kategorie: Hauptspeise

Soljanka mit Letscho

Soljanka wie man sie kennt - deftig,herzhaft und lecker zugleich.

Arbeitsaufwand: 25 Minuten | ­Koch-/Backzeit: 40 Minuten | ­Ergibt zirka 15 Portionen

Zutaten für 15 Portionen Soljanka mit Letscho:

  • 2,5 kg Kasseler, Schnitzelfleisch oder Grillreste (Würstchen, Steak etc.) kleingeschnitten
  • 4 große klein gehackte Zwiebeln
  • 2 Gläser klein gehackte Gewürzgurken
  • 2 Gläser Letscho
  • 300g Kirschtomaten, gewürfelt
  • 1 Becher Schmand
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • evtl. Ketchup zum Andicken
  • etwas Wasser
  • etwas Öl

Zubereitung:

  1. Zuerst das gesamte Fleisch in etwas heißem Öl in einer Pfanne anbraten und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver entsprechend würzig abschmecken. Alternativ dazu die übrig gebliebenen Fleischreste von der letzten Grillfete in kleine Stücke schneiden.
  2. Anschließend die Zwiebeln hinzufügen. Alles in einen großen Topf füllen. Die vorbereiteten Tomaten- und Gurkenwürfel sowie die 2 Gläser Letscho hinzufügen. Das Ganze mit etwas Wasser auffüllen, bis die Konsistenz noch cremig und leicht dick ist.
  3. Dann zirka 30 Min. köcheln lassen, bis das gesamte Fleisch schön weich geworden ist. Je nach Bedarf stets etwas Wasser und auch Ketchup hinzufügen und nachwürzen.
  4. Beim Servieren der Soljanka etwas Schmand dazugeben und frische Baguettes mit anbieten. Fertig!

Nährwertangaben (für 15 Portionen Soljanka mit Letscho):

Kalorien: keine Angabe | Fett: keine Angabe

Dieses Rezept passt gut...

  zum Mittagessen
  zum Abendbrot

Keywords: soljanka, letscho, grillreste

Druckersymbol  Facebook-Symbol

 

Kommentare und Bewertungen zum Soljanka mit Letscho-Rezept:

 (23.11.2019) 
Ich kenne die Soljanka etwas anders. Wurst und Fleischesser zerkleinern und anbraten. Tomatenmark (es gab keine Kirchtomaten in der DDR) Zwiebeln anbraten und dann mit Wasser ablöschen. Gurken Paprika dazugeben und mit Salz,Pfeffer Pigment und Lorberblätter köcheln. Anrichten mit einer Zitronenscheibe und saure Sahneklecks anrichten und mit Brot genießen.

 (30.12.2019) 5
Das Rezept ist wie viele andere Rezept-Variationen sehr lecker. Hier gibt es nur "schmeckt" oder "schmeckt nicht", und da streitet man nicht über Geschmack. Liebe Michaela, ob es nun in der DDR Kirchtomaten oder Kirschtomaten gab, eine Rechtschreibung gab es aber definitiv. Was Sie allerdings mit Pigmenten in der Soljanka wollen, erschließt sich mir nicht ganz. Das liegt sicherlich daran, dass Sie zwischen Pigmenten und Piment nicht unterscheiden können, daher ist Ihr Kommentar völlig zweckentfremdet. Das Rezept ist hervorragend...

 

Kommentar und Rezeptbewertung abgeben


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

 

Entdecke weitere DDR-Rezepte aus unserer Rezeptdatenbank wie zum Beispiel:

 

DDR-Rezepte.de wünscht allen Besuchern einen guten Appetit!

DDR-Rezepte auf Instagram DDR-Rezepte auf Facebook

Copyright © 2020 by DDR-Rezepte.de |  Instagram |  Pinterest |  Facebook |  YouTube | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt