DDR-Rezepte-Logo

 
 
 

DDR Brötchen / DDR Semmeln

 4.33 (3)

von , , Küche: DDR, Kategorie: Hauptspeise

DDR Brtchen / DDR Semmeln

Leckere selbst gemachte Brötchen bzw. Semmeln, die an die gute, alte DDR Zeit erinnern und sowohl zum Frühstück als auch zum Abendbrot warm oder kalt ein Genuss sind.

Arbeitsaufwand: 40 Minuten
Koch-/Backzeit: 20 Minuten
Ergibt zirka 20 Stück (ca. 5 Personen)

Zutaten für 20 Stück (ca. 5 Personen) DDR Brötchen / DDR Semmeln:

  • 1 kg Mehl (Typ 550)
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 200 ml Milch (oder Molke)
  • ½ Würfel Hefe, frisch
  • 20 g Salz
  • 5 g Zucker

Zubereitung:

  1. Zuerst die Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen.
  2. Gleichzeitig das Mehl, den Zucker und das Salz in eine große Schüssel geben und vermengen.
  3. Anschließend die Milch und das lauwarme Wasser mischen und zusammen mit der aufgelösten Hefe ebenfalls in die Schüssel geben.
  4. Die Menge nun gut zu einem glatten Teig mit der Maschine oder mit mehligen Händen durchkneten.
  5. Den Teig anschließend zu einer Kugel formen, auf die Heizung stellen und zugedeckt eine Stunde gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
  6. Die Arbeitsfläche anschließend mit Mehl bestäuben, den Teig nach dem Gehen auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 20 Stücke teilen/schneiden.
  7. Jedes Teil nun zu einem Brötchen formen und auf ein bzw. mehrere mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Das Backblech abdecken und die rohen Brötchen noch einmal 10 Minuten gehen lassen.
  8. Die Teigstücke anschließend längs mit einem Messer einschneiden, noch einmal zudecken und weitere 10 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 220°C Ober-Unter-Hitze vorheizen und eine (feuerfeste) Schüssel mit Wasser in den Backofen auf den Backofenboden hineinstellen.
  9. Die rohen Brötchen nach der Ruhezeit aufdecken, mit etwas Wasser bepinseln, in den vorgeheizten Ofen schieben und für ca. 20 Minuten goldbraun backen.
  10. Die DDR Brötchen können anschließend warm oder abgekühlt genossen werden. :)

Nährwertangaben (für 20 Stück (ca. 5 Personen) DDR Brötchen / DDR Semmeln):

Kalorien: 1600kcal | Fett: 40g

Dieses Rezept passt gut...

  zum Frühstück
  zum Abendbrot

Keywords: ddr brötchen backen, brötchen ddr, ddr semmeln, ddr schrippen

Druckersymbol  Facebook-Symbol

 

Kommentare und Bewertungen zum DDR Brötchen / DDR Semmeln-Rezept:

 (08.03.2021) 5
Habe ich am Sonntag mal für meine Familie gebacken. Die Brötchen waren seeeehr lecker und alle waren begeistert.

 (13.05.2021) 3
Mir waren die Brötchen zu fest und zu trocken. Bei den Zutaten kenne ich es bisher nur so: 1kg Mehl (Typ 550) 650 ml Wasser 20g Salz 25 g frische Hefe 5g Zucker 10g Schmalz 1 h ruhen lassen, dann durchkneten und 1 h ruhen lassen. Den Teig nicht zu warm stellen, er muss langsam gehen. Brötchen formen und weitere 30 min auf dem Blech gehen lassen. Brötchen einschneiden und mit Wasser bestreichen. Bei 220 Grad 20 min. backen, nicht vergessen, eine Schüssel Wasser mit in den Ofen stellen.

 (12.06.2021) 5
Kann mir einer sagen ob Mann die zu vielen Brötchen auch einfrieren kann?

 (22.06.2021) 
Jenne .. Klar kannst du die Brötchen einfrieren, sonst lohnt sich der Aufwand nicht. Nach dem Abkühlen portioniere ich die Brötchen in Gefrierbeutel, die ich mit einem Vakuumiergerät für Lebensmittel schließe. Geht aber auch mit verschließbaren Gefrierbeuteln. Statt Zucker nehme ich 20 gr. Weizenbackmalz für den besseren Geschmack......

 (17.07.2021) 
Will niemanden die Illusion nehmen DDR SCHRIPPE geht anders. Ohne Milch! sonst sind es Milchbrötchen. O.K. die gab es auch. Der Knackpunkt ist das Mehl welches ohne Zusätze war. Mir ist nur eine Firma bekannt die eigene Mühlen betreibt und solch ein Mehl herstellt. Diese Schrippe landet Jahr für Jahr auf Platz eins der Bestenlisten. Seit der "Wende" bin ich auf der Suche nach solch einem Mehl in Supermärkten. Egal welcher Hersteller Zusätze sind immer drin um nicht nur die Lagerfähigkeit zu verlängern sondern auch die Backeigenschaften widersinniger Weise zu verbessern. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen dass unsere Nachbarn die Polen, solch "unverdorbenes" Mehl in Ihren Regalen haben.

 (26.07.2021) 
Mit Milch wurden eigentlich die sogenannten „Knüppel“ gebacken. Die waren auch fester wie die normale Schrippe.

 

Kommentar und Rezeptbewertung abgeben


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

 

Entdecke weitere DDR-Rezepte aus unserer Rezeptdatenbank wie zum Beispiel:

 

DDR-Rezepte.de wünscht allen Besuchern einen guten Appetit!

DDR-Rezepte auf Instagram DDR-Rezepte auf Pinterest DDR-Rezepte auf Facebook

 Instagram |  Pinterest |  Facebook |  YouTube |  Twitter |  Twitch | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Made with 🧡 in Ostdeutschland