DDR-Rezepte-Logo

Menü ☰
 
 
 

Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei

 4.76 (37)

von , , Küche: DDR, Kategorie: Hauptspeise

Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei

Eines der beliebtesten und bekanntesten Gerichte aus der guten, alten DDR-Küche. Das Rezept ist besonders einfach und trotzdem sehr schmackhaft. Die Konsistenz des Hackfleischs in Kombination mit dem cremigen Kartoffelbrei ist einfach himmlisch. Die Grundlage für das Gericht ist natürlich Hackfleisch, das ganz einfach zuzubereiten ist und nicht lange braucht, um zu kochen. Wann immer Sie sich also nostalgisch fühlen oder einfach nur Lust auf eine wirklich leckere Mahlzeit haben, probieren Sie Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei aus!

Arbeitsaufwand: 20 Minuten
Koch-/Backzeit: 30 Minuten
Ergibt zirka 5 - 6 Portionen

Zutaten für 5 - 6 Portionen Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei:

    Für die Gehacktesstippe:

  • 1 kg Gehacktes (gemischt)
  • 3 große Zwiebeln
  • 2-3 EL Mehl
  • Bratfett
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 2 gestrichene TL Pfeffer
  • 1 Prise Kümmel
  • Gewürzgurken zum Garnieren
  • Für den Kartoffelbrei:

  • 2,5 kg Karfoffeln (mehlig-kochend)
  • 200 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weich kochen (Kochzeit abhängig von Größe der Kartoffeln- einfach mit Gabel hineinstechen. Wenn die Kartoffel auseinanderfällt, ist sie fertig.)
  2. Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden
  3. Bratfett in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln ganz kurz andünsten
  4. Gehacktes zugeben und umrühren, bis alles gut durchgegart ist
  5. Mehl über das Gehacktes geben und gut umrühren, direkt danach ca. 700 ml Wasser in die Pfanne geben und alles gut durchmengen
  6. Mindestens 5 min. köcheln lassen und die Gehacktestippe mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken - Die Stippe ist fertig!
  7. Milch in einem kleinen Topf erhitzen, nicht kochen
  8. Heiße Milch und die Butter in den Topf mit den gekochten Kartoffeln geben
  9. Die Kartoffelmasse stampfen bis diese eine cremige Konsistenz hat
  10. Kartoffelbrei mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken - fertig!
  11. Das Gericht mit einer Gewürzgurke servieren

Nährwertangaben (für 5 - 6 Portionen Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei):

Kalorien: keine Angabe | Fett: keine Angabe

Dieses Rezept passt gut...

  zum Mittagessen
  zum Abendbrot

Keywords: Gehacktesstippe, Beamtenstippe, Stippe, DDR-Gehacktesstippe, Ostgericht, Hackfleisch, Gehacktes, Kartoffelbrei, Kartoffeln, Kartoffelpüree

Probiere doch auch gern mal folgendes DDR-Gericht aus:

 

Druckersymbol  Facebook-Symbol

 

Kommentare und Bewertungen zum Gehacktesstippe mit Kartoffelbrei-Rezept:

 (13.06.2019) 5
Sehr schnell und der Familie hat es geschmeckt Super Rezept

 (27.08.2019) 3
Ich bin 67 Jahre und das Gericht erinnert mich an Kita, Schule und Uni. Einfach SUPER.

 (07.10.2019) 5
Wurde mit diesem tollen Rezept bekocht und bin begeistert! Einfach nur lecker!

 (29.12.2019) 5
Hmm sehr lecker.

 (03.03.2020) 5
Gehhatesipp super lecker

 (25.03.2020) 5
Heute das erste Mal das Rezept gekocht - ging schnell, war einfach und sehr köstlich!

 (30.05.2020) 5
Meine Mutter hat zum Schluss die Gurken klein geschnitten mit in die Soße getan.

 (26.08.2020) 4
Einfach klasse genau wie Früher

 (07.10.2020) 5
Heute auf arbeit für meine Bewohner gekocht, und würde gelobt. Super Rezept wie zu DDR Zeiten

 (01.12.2020) 5
Ich habe es immer bei meiner Oma auf dem Zeltplatz bekommen! Kindheitserinnerungen wurden wach bei Duft u Geschmack! Ein tolles Rezept...das gibt es bei mir jetzt öfter! Dankeschön für das Rezept

 (02.12.2020) 
Will das nächste Woche zum ersten mal kochen,und weiß nicht was mit Bratfett gemeint ist

 (19.12.2020) 5
Sau lecker

 (17.02.2021) 
Das Rezept ist mega lecker

 (26.02.2021) 5
Schon mehrfach gekocht und mega lecker!

 (08.03.2021) 
Sicher 2 EL Salz und 2 EL Pfeffer???

 (01.05.2021) 5
Lecker einfach nur lecker

 (08.05.2021) 4
Die schmeckt bestimmt wie meine eigene komme ja aus der DDR lecker

 (09.06.2021) 4
Ich kenne es als "Beamtenstippe" und die saure Gurke wird klein gewürfelt zum Hackfleisch gegeben. Tipp für mehr Sämigkeit: Weniger Mehl verwenden, dafür mit dem Kartoffelwasser aufgießen. Hartgesottene dürfen die Stippe mit Gurkenwasser abschmecken :)

 (11.06.2021) 5
Koche heute für meine Tochter.(42 Jahre alt) -Hat sie sich gewünscht. Kindheitserinnerung

 (04.07.2021) 5
Einfach nur lecker.

 (11.08.2021) 5
Wie bei Oma Schnell gemacht und super lecker Unsere Familie liebt es

 (22.08.2021) 
Meine Mama hat das auch immer gekocht. Och habe heute noch den Duft in der Nase.

 (05.09.2021) 
Ich habe es heute gekocht. Ich freue mich schon auf mein Mittagessen. Einfach klasse das Rezept.

 (10.09.2021) 
Bin jetzt 62 Jahre alt, kenne das Rezept sehr gut. Bin damit groß geworden, koche es seit Jahren selber. Einmal kann man die Gehacktisstippe mit Krümmel oder auch mit sauren Gurken in der Soße zubereiten, wer es etwas säuerlich mag.

 (01.10.2021) 4
Ich mach schon immer Hack mit Kartoffelbrei, obwohl ich vom Bodensee komme und diese Variante. Statt Gurken gibt es bei mir Rotkraut dazu. Ein Gedicht...

 (07.01.2022) 5
Ich hab eine rote, gelbe und grüne Paprika in Würfel geschnitten. Gehacktes angebraten die Paprikawürfel dazu kurz mit anbraten, dann zwei Zwiebeln klein gehackt auch dazu. Mit Pfeffer, Salz, und edelsüß Paprika abschmecken. Alles für circa ne halbe Stunde auf kleiner Stufe köcheln lassen. Herrlich es ist jedes mal ein Orgasmus für den Gaumen so ein Schmaus

 (26.02.2022) 5
Super schnell und einfach. Nur kleiner Tip oben zu den Zutaten auch die 700ml Wasser dazu schreiben.

 (16.03.2022) 5
Gerne schnippel ich die Gurken unter die Masse,kommt gut an. Ferienlager, Schulspeisung oder Betriebskantine... damit war der Tag ein Highlight

 (21.03.2022) 5
Super lecker und auch ich kenne es aus DDR - Zeiten. Mach es auf die gute alte Art und sind immer wieder begeistert.

 (24.08.2022) 5
Bin 80 und DDR Kind, es wird immer wieder gern gegessen !

 (24.08.2022) 5
Ich bin jetzt 80 und möchte ungern auf solch leckeres Essen verzichten

 (26.08.2022) 
Eben gerade ausprobiert, super lecker und die Bäuche sind voll gestopft ;)

 (08.10.2022) 
Unser lieblings Essen .Schmeckt lecker wir sind immer wieder begeisterte es gibt verschiedene warieanten.

 (25.11.2022) 5
GANZ lecker lange nicht gekocht und musste nachschauen wie das mit dem Hack weiter geht

 (11.12.2022) 3
Immer wieder schmackhaft. Geht schnell und macht satt, am liebsten dazu Spreewaldgurken.

 (14.12.2022) 5
Find ich lecker,hat meine Mutter oft gemacht,sie ist nur zufrüh gestorben,leider,und hab noch nie dieses selbst gemacht,werd ich aufjedenfall mal machen.

 (01.01.2023) 
Ja, auch ich kenne diese Geticht zur Genüge : es ist fantastisch. Hab es Jahre nicht mehr gekocht, aber kommende Woche ist es dran. Da werd ich wieder in meine Jugendzeit zurückversetzt und kann es jeden nur empfehlen.

 (19.01.2023) 5
Eins meiner Lieblingsrezepte,meine Familie liebt es auch.

 (09.02.2023) 
Das ist super lecker, erinnert mich an früher, gutes altes DDR Essen.

 (09.02.2023) 5
Hallo das kenne ich auch noch. Meine Eltern haben das ganze noch mit Ketchup und Tomaten Hallo das kenne ich auch noch meine Eltern haben noch Ketchup zugegeben das war wie Fresspulwer. Hallo

 (24.05.2023) 5
Wie bei Oma!

 (06.07.2023) 5
Klasse Hausmannskost, einfach nur lecker. Gibts bei uns regelmäßig weils super schmeckt und jeder es mag. Aber selbst gemachter Kartoffelbrei ist Pflicht!!!!

 (08.08.2023) 5
Wen interessiert ob und wie ihr ein gängiges altes Rezept verfeinert oder gar entfremded?.... Immer und überall das gleiche, früher hätte es da wamse jejeben... Zum Rezept : es ist perfekt so wie es ist, einfach und lecker Zum

 (14.08.2023) 4
Habe es heute wieder mal gekocht, wie immer sind die Teller Ratze putz leer gegessen!!!!! Einfach lecker

 (25.08.2023) 5
Genauso habe ich es bei Oma gegessen. Danke!

 (02.09.2023) 
Gehacktesstippe waren nicht in der ganzen DDR bekannt, war eher ein regionales Gericht. Mein Mann, aufgewachsen in der Nähe von Leipzig, kannte Hehacktesstippe nicht. Ich komme aus dem Norden von Sachsen-Anhalt und bei uns gab’s die immer in der Schulküche - so lecker.

 (10.09.2023) 5
@Calle, Du hast ganz recht, es ist sträflich, dieses schöne alte Rezept zu verändern. Trotzdem kann jeder es auf seine Art und Weise "verfeinern". Meine Familie und ich lieben das ursprüngliche Rezept. Bei uns wurden auch seit meiner Kindheit die Gewürzgurken gewürfelt in die Soße gegeben.

 (13.09.2023) 
Wunderbares und wohlschmeckendes Essen. Schnelle Zubereitung und viele, viele DDR–Erinnerungen an Schule, Uni und schließlich Kantine am Arbeitsplatz. Heute als Rentner koche ich es mir selber immer wieder.

 (07.12.2023) 
So kenne ich das von früher, 6 Pers.-Haushalt, da musste es preiswert und lecker sein. Ich koche die Stippe auch noch heute.

 (10.12.2023) 5
Das war wieder ein tolles *Fresschen* hat prima geschmeckt.

 (25.02.2024) 
Das schnelle und relativ preiswerte Gericht kenne ich aus meiner Kindheit. Meine Mutter hat es manchmal für die ganze Familie - 7 Personen- gekocht und ich habe es sehr gern gegessen. Wir lebten in Schleswig-Holstein und kamen nicht aus der DDR, das Rezept stammt aus der Gegend um Berlin und gab es bereits vor dem 2. Weltkrieg.

 

Kommentar und Rezeptbewertung abgeben


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

 

Entdecke weitere DDR-Rezepte aus unserer Rezeptdatenbank wie zum Beispiel:

 

DDR-Rezepte.de wünscht allen Besuchern einen guten Appetit!

DDR-Rezepte auf Instagram DDR-Rezepte auf Pinterest DDR-Rezepte auf Facebook

 Instagram  |   Pinterest  |   Facebook  |   YouTube  |   Twitch

 Fehlendes DDR-Rezept einreichen  |   Kontakt

Impressum  |  Datenschutzerklärung

Made with 🧡 in Ostdeutschland