DDR-Rezepte-Logo

Menü ☰
 
 
 

Prasselkuchen / Huckelkuchen

von , , Küche: DDR, Kategorie: Kuchen

Prasselkuchen / Huckelkuchen

Der ostdeutsche Klassiker: Prasselkuchen aus Blätterteig mit Streuseln und Zuckerguss.

Arbeitsaufwand: 25 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten
Ergibt zirka 1 Blech

Zutaten für 1 Blech Prasselkuchen / Huckelkuchen:

    Für den Blätterteig:
  • 250 g Margarine
  • 150 g Feinmargarine
  • 500 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 250 g trockener Quark
  • 1 Prise Salz

  • Für die Zitronenglasur:
  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL zerlassenes Kokosfett

Zubereitung:

  1. Für den Blätterteig die Margarine, glattgestrichenen Quark, 250 g gesiebtes Mehl und eine Prise Salz vermengen und rasch zu einem Teig verarbeiten. Diesen dann mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Nun den Teig mehrfach mithilfe eines Nudelholzes ausrollen und wieder zusammenschlagen. Den Teig final zu einer 5mm dicken Teigplatte ausrollen und in 5 cm x 10 cm große Rechtecke schneiden.
  3. Für die Streusel einfach 250 g Mehl, den Zucker, die Feinmargarine und eine Prise Salz vermengen und gut verrühren.
  4. Die Teigrechtecke auf einem mit Wasser benetzten Backblech ebenfalls mit Wasser bestreichen und die Streusel darauf verteilen.
  5. Etwa 25 Minuten bei ungefähr 200 Grad backen.
  6. Für die Zitronenglasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft und dem erhitztem Kokosfett verrühren und nach dem Backen als Glasur verwenden.

Tipp: Anstelle von Zitronensaft ist auch anderer Fruchtsaft oder Fruchtsirup verwendbar.

Nährwertangaben (für 1 Blech Prasselkuchen / Huckelkuchen):

Kalorien: keine Angabe | Fett: keine Angabe

Dieses Rezept passt gut...

  zum Kaffeetisch
✔  für Zwischendurch
✿  zur Osterzeit

Keywords: Huckelkuchen, Prasselkuchen, Streuselkuchen

Probiere doch auch gern mal folgendes DDR-Gericht aus:

 

Druckersymbol  Facebook-Symbol

 

Kommentar und Rezeptbewertung abgeben


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

 

Entdecke weitere DDR-Rezepte aus unserer Rezeptdatenbank wie zum Beispiel:

 

DDR-Rezepte.de wünscht allen Besuchern einen guten Appetit!

DDR-Rezepte auf Instagram DDR-Rezepte auf Pinterest DDR-Rezepte auf Facebook

 Instagram |  Pinterest |  Facebook |  YouTube |  Twitter |  Twitch | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt

Made with 🧡 in Ostdeutschland